maximize

 

Softwarepraktikum Numerische Algorithmen

begleitend zur Vorlesung Wissenschaftliches Rechnen I

Arbeitsgruppe:Prof. Dr. M. Rumpf
Ansprechpartner:


Inhalt: Finite Elemente für partielle Differentialgleichungen:
  • Vektor- und Matrixklassen
  • Verwaltung eines Dreiecksgitters
  • Finite-Elemente-Operatoren
  • Gitterverfeinerung
  • Graphen-Minimalflächen
  • instationäre Probleme
Termin: Montag, 12-14 Uhr, CIP-Pool Wegelerstraße 6 (HRZ)
(Sie benötigen einen HRZ-Account)

Ablauf: Wöchentliche zweistündige Besprechung der Abgaben und des neues Aufgabenblattes. Im allgemeinen wird eine Klassendefinition vorgegeben werden, zu der nur noch Funktionsrümpfe erstellt werden müssen.

Vorkenntnisse: Programmierkenntnisse aus den Programmieraufgaben der Praktischen Mathematik verpflichtend. Grundkenntnisse in C++ sehr wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig. Wir werden uns bemühen, nötige Programmierkenntnisse innerhalb der ersten beiden Wochen nachzuholen.
Im Laufe des Praktikums wird der benutzte Sprachumfang langsam erweitert werden.
Für genauere Rückfragen stehen wir gern per Email zur Verfügung (Adressen siehe oben).

Literatur:
  • Ulrich Breymann: C++. Einführung und professionelle Programmierung. Hanser, 9. Aufl., 2007.
  • Bruce Eckel: Thinking in C++. Prentice Hall, 2nd edition, 2000. PDF (beta, 2000)
  • Stefan Kuhlins, Martin Schader: Die C++-Standardbibliothek. Einführung und Nachschlagewerk. Springer, 4. Aufl., 2005.
  • Dietrich Braess: Finite Elemente. Springer, 4. Aufl., 2007

Materialien

Woche   1: Kurzreferenz
Blatt 1
Woche   2: Blatt 2
Woche   3: Blatt 3
Woche   4: Blatt 4
Woche   6: Blatt 5
Woche   7: Blatt 6
Inhomogene Randwerte
Woche   8: Blatt 7
Woche   9: Blatt 8
Woche 10: Blatt 9
Residuenbasierte Fehlerschätzer
Woche 11: Blatt 10
Woche 12: Blatt 11
Woche 13: Blatt 12


letztes Update: 27.01.2009